(Beitrag von Volkart Wedel, unterwegs mit dem Modell Endeavour)

 

Eigentlich war Sand in Taufers unser Ziel, doch ich besann mich auf einen fast 10 Jahre alten Tip eines guten Freundes, der einen Besuch im Castel Pergine  (http://www.castelpergine.it/de/restaurant/)beinhaltete. Da wir ohnehin einen Geburtstag feiern wollten, reservierte ich vorsichtshalber einen Tisch im Restaurant des Castels.

Am Tag der Abfahrt regnete es in Strömen und das änderte sich erst an der Ausfahrt Trient.

Nicht weit entfernt lag Pergine und nach ein paar kleineren Einkäufen im Shopping Center  ging es hoch zum Castel. Am Fuß fanden wir sofort einen tollen Parkplatz in einer sehr schönen Umgebung und nach der endgültigen und nivellierten Parkposition ging es zu Fuß hinauf zum Castel.

    

Zuerst muss man mehrere Säle durchqueren und einige Stufen steigen bis man zum Restaurant kommt, wo wir zu einem Aperitif eingeladen wurden. Kurze Zeit später wurden wir zu unserem Tisch geleitet und was dann kam, war über jeden Zweifel erhaben: ein 5- Gänge Menü vom Feinsten, wie wir es seit langem nicht mehr erleben durften. Das geschulte Personal hat den Abend abgerundet und wir können jetzt schon sagen: Es war nicht das letzte Mal.

Am nächsten Morgen wurden wir während des Frühstücks von einer großen Gruppe Schülern überrascht, die um unseren Endeavour herum jedes, auch noch so kleines Stück Papier aufklaubten.

Der Tag fing sonnig an und wir entschlossen uns, noch den ganzen Tag in Pergine und seiner Umgebung zu verbringen, bevor wir uns dann wieder auf den Heimweg machten.

Besser kann man die ersten Frühlingstage kaum verbringen.